F i s c h e - S p e c i a l

- ca. vom 20. Februar bis 20. März -

Mein indianisches Horoskop

Obwohl sie auf einem Welt- und Menschbild beruht, das von unseren abendländischen Vorstellungen sehr verschieden ist, gelangt auch die indianische Astrologie zu Einsichten über den Menschen, die den uns vetrauten Horoskopaussagen verblüffend ähnlich sind. Auch für den Indianer ist der Mensch in das Universum eingebunden, ist Bestandteil eines engen Geflechts von Beziehungen und Wechselwirkungen, das die ganze - belebte und unbelebte - Welt durchzieht.

Sie sind ein Puma-Mensch

Geboren sind Sie unter dem Mond der großen Winde, der etwa dem Zeitraum unseres Tierkreiszeichens Fische entspricht. Ihr Totem im Tierreich ist der Puma, Ihr Totem im Pflanzenreich der Wegerich, Ihr Totem im Mineralbereich der Türkis und Ihre Symbolfarbe ist Blaugrün. Sie gehören dem Elementklan der Frösche an, dessen Element das Wasser ist. Andere Angehörige dieses Klans sind die Specht- (Krebs-) und Schlange- (Skorpion)-Menschen. Das bedeutet, dass Sie mit diesen Menschen viele charakteristische Wesensmerkmale teilen. Geboren sind Sie im Winter, der Jahreszeit von Baboose (Weißer Büffel), der Hüterin des Geistes aus dem Norden, die auch die Nacht und die Kraft der Erneuerung und der Reinheit symbolisiert.

Der Puma-Mensch wird in erster Linie von seiner reichen und tiefen Gefühlswelt bestimmt, lässt sich mehr von seinem intuitiven Gespür als vom Verstand leiten. Oft paart sich spirituelle Veranlagung mit künstlerischer Begabung. Er ist nicht sonderlich realitätsbezogen; wohler als auf dem harten Boden der Wirklichkeit fühlt er sich in den Höhen und Tiefen seiner Gefühls- und Gedankenwelt. Innere Unsicherheit und Selbstzweifel veranlassen ihn, Pläne und Positionen gründlich zu prüfen, ehe er sie annimmt, weshalb er seinen Mitmenschen als entschlussschwach, zögerlich und wenig aktiv erscheint. Dennoch kann er sehr produktiv sein, wenn er erst einmal "in Fahrt" gekommen ist; er vermag viel Geduld aufzubringen, ist gewissenhaft, hat aber nicht sonderlich viel Ausdauer und Durchsetzungsvermögen.

Der Puma-Mensch muss hart an sich arbeiten, um seine oft verworrenen Gefühlsströme unter Kontrolle zu bekommen. Deshalb verschließt er sich häufig nach außen, gibt sich zwar freundlich und verbindlich, bleibt aber schweigsam und zeigt wenige Emotionen. Als guter Plauderer kann er die innere Unsicherheit freilich meist recht gut überspielen. Wenn er emotionell das Gleichgewicht verliert, ist er ungemein verletzlich, neigt zu Selbstzweifeln und Depressionen, mäkelt an allem herum und geht den Mitmenschen mit seinen unberechenbaren Launen sehr auf die Nerven. Manchmal wird er in dieser Situation entgegen seinem Naturell aggressiv und laut und greift zu unfairen Mitteln.

Der Puma-Mensch braucht sein eigenes Revier, das er sorgsam vor fremden Eingriffen schützt. Er fällt ihm schwer, auf andere zuzugehen, um eine Beziehung aufzubauen. In einer engen Partnerschaft ist er sehr fürsorglich, braucht aber seinerseits sehr viel Zuwendung und Verständnis. Man muss auf seine Verletzlichkeit Rücksicht nehmen und versuchen, ihm  auf den Boden der Wirklichkeit zurück zu helfen, wenn er vor ihr in sein spirituelles Schneckenhaus flüchtet. 

Partnerschaften

Als Puma-Mensch sind Sie ein Vertreter des Froschklans, dessen Element das Wasser ist. Dem gleichen Klan gehören auch die Specht- (Krebs-) und Schlange-(Skorpion-)-Menschen an. Mit diesen kommen sie in der Regel gut zurecht, da ihnen viele grundlegende Wesenszüge gemeinsam sind. In einer engeren Partnerschaft kann es freilich eben wegen dieser Übereinstimmungen zu Reibereien kommen. Nur wenn sie im Gleichgewicht Ihrer Gefühle sich stärker öffnen, ist eine solche Partnerschaft von Bestand.

Am besten ergänzen sie sich mit Angehörigen des Schildkrötenklans, dessen Element die Erde ist. Wasser bewahrt die Erde vor Austrocknung, und andererseits kann ohne Erde als feste Grundlage das Wasser nicht fließen. Dieser Symbolbezug macht deutlich, dass eine Verbindung zwischen Angehörigen dieser Klans für beide von Vorteil ist. Die Froschklan-Menschen bringen zur stabilen Energie des Schildkrötenklan-Menschen die Beweglichkeit ihres Elements, einen mächtigen Impuls, der vor Erstarrung in den dunklen Tiefen der Gefühlswelt bewahrt. Umgekehrt bieten die Vertreter des Schildkrötenklans den Menschen des Froschklans Stabilität und ein sicheres Fundament, damit ihre Emotionen nicht ziellos kreisen, helfen ihnen, Ideen in die Tat umzusetzen und zu dem inneren Gleichgewicht zu finden, das für sie so notwendig ist. Im praktischen Leben und auf der Gefühlsebene werden die Partnerschaften für beide erfreulich, nützlich und von Dauer sein. Dem Schildkrötenklan gehören die Bieber- (Stier-), Baunbär- (Jungfrau-) und die Schneegans-(Steinbock-) -Menschen an.

Recht gegensätzlich sind die Angehörigen des Donnervogelklans, dessen Element das Feuer ist. Feuer und Wasser vertragen sich nicht, zehren einander auf. In einer engeren Partnerschaft kann es große Anfangsschwierigkeiten geben, da sich die Vertreter beider Klans instinktiv voneinander bedroht fühlen, doch kann sich gerade die Gegensätzlichkeit auf beide Seiten nutzbringend auswirken, indem die bisweilen bedrohliche Dynamik des Feuers gedämpft und andererseits die kühle Verhaltenheit des Wassers belebend erwärmt wird. Mit Geduld und Hingabe seitens des Donnervogelklans-Menschen und einem Bemühen um Öffnung und Ausgeglichenheit seitens des Froschklans-Menschen kann eine Bindung zwischen Vertretern dieser Klans beiden sehr hilfreich sein. Zum Donnervogelklan gehören die Roter-Habicht- (Widder), die Stör- (Löwe) und die Wapiti- (Schütze)-Menschen.

Das Element des Schmetterlingsklans ist die Luft. Luft ist wie Wasser, in ständiger Bewegung; darin sind sich die beiden Elemente ähnlich. Ebenso ähnlich sind sich in vielen Wesenszügen der Vertreter des Frosch- und des Schmetterlingsklans, was freilich auch bedeutet, dass der eine im anderen viele der eigenen Fehler gespiegelt sieht. Das kann in einer engen Bindung Reibungen und Anpassungsschwierigkeiten bringen. Beide sollten sich zunächst darum bemühen, ihre Beweglichkeit in eine gleiche Richtung zu koordinieren, sich auf gemeinsame Ziele zu konzentrieren. Froschklan-Menschen können auf Vertreter des Schmetterlingsklans eine stabilisierende Wirkung ausüben, weil sie ihre Energien meist in einem konstanten Fluss und nicht in sprunghaften Schüben verströmen, überlegter vorgehen und mehr Verständnis, Geduld und Beständigkeit an den Tag legen. Zum  Schmetterlingsklan gehören die Hirsch- (Zwillinge), die Rabe- (Waage) und die Otter- (Wassermann) Menschen.

  Mein keltisches (Baum) Horoskop

Nicht Tierkreiszeichen oder Tiere, sondern Bäume sind die Symbole der keltischen Astrologie. Deren Systematik beruht auf den beiden heiligen Zahlen der Kelten, der DREI und der SIEBEN: Einundzwanzig Bäume gliedern den Jahreslauf.

19. bis  28./29. Februar - Ihr Baum ist die Kiefer. Sie symbolisiert Mut und Selbstsicherheit, Widerstandsfähigkeit und Organisationstalent. Unbefangenheit und Leidenschaftlichkeit, aber auch Selbstgefälligkeit und wählerisches Mäkeln. Von sich selbst eingenommen, stellt  sie sich gern zur Schau.

Das bedeutet für Sie: Sie sind ziemlich stabil und fast jeder Lebenslage gewachsen. In der Regel sind Sie umsichtig und wagemutig. Das sind widersprüchliche Begriffe, aber widersprüchlich sind auch Sie. Bei Ihnen muss man zwischen Beruf und Privatleben, zwischen Freundschaft und Liebe unterscheiden. Beruflich sind Sie anpassungswillig, tüchtig und widerstandsfähig, aber privat eher unsicher, vorschnell und labil.

Als Kollege und Freund sind Sie beliebt und ein interessanter und amüsanter Partner, doch in Liebesdingen sind Sie häufig allzu anspruchsvoll, geben vorschnell auf und nehmen an Nebensächlichkeiten Anstoß. Schnell entflammen Ihre Leidenschaften, doch nicht selten bleibt es beim enttäuschenden Strohfeuer. Deshalb kann es lange dauern, bis Sie die Erfüllung Ihrer Träume finden, während Sie beruflich und gesellschaftlich in der Regel zügiger zu Erfolg und Anerkennung kommen.

01. bis  10. März - Ihr Baum ist die Trauerweide. Sie symbolisiert Schönheit und Einfühlsamkeit, Rechtschaffenheit und Ehrlichkeit, aber auch Unsicherheit, Beeinflussbarkeit und Launenhaftigkeit. Ihre Anmut und Verhaltenheit sichern ihr die Zuneigung und Anerkennung der Umwelt.

 Das bedeutet für Sie: Sie sind introvertiert, gefühlvoll und oft verträumt, aber auch wankelmütig und durch innere Unrast und Unsicherheit launenhaft. Häufig fühlen Sie sich unverstanden und unterbewertet. Sie meinen es ehrlich, gehen Schwierigkeiten nicht aus dem Weg und geben sich Mühe, Ihrer Umwelt und den Anforderungen des Alltags gerecht zu werden. Sie sind kunstsinnig, wissen Schönheit und Harmonie zu schätzen und sind häufig künstlerisch oder musisch veranlagt. Sie können sich gut in andere einfühlen und nehmen ehrlich an ihren Sorgen und Nöten Anteil. In einer engen Bindung sind Sie ein liebevoller und zärtlicher Partner mit viel Verständnis, doch einfach ist der Umgang mit Ihnen nicht, weil Sie leicht verletzlich sind, immer wieder in Traumwelten flüchten, stark von Stimmungen abhängen, zu Wehmut neigen und sich durch Mitmenschen oft allzu leicht negativ beeinflussen lassen.

11. bis 20. März - Ihr Baum ist die Linde. Sie symbolisiert Ruhe und Beständigkeit, Sanftheit und Nachgiebigkeit, aber auch Eifersucht, Trägheit und schwankende Zielsetzungen. Mühe, Kampf und Unrast sind ihre Feinde, die sie zermürben und ihr schwer zusetzen können.

Das bedeutet für Sie: Sie sind gefühlvoll, einfühlsam, opferbereit, sanft und verträumt. Häufig fehlt es Ihnen an Entschlusskraft und Energie. Nicht selten träumen Sie von unerreichbaren angenehmen Zielen und hadern mit dem Schicksal, wenn Ihre Wünsche nicht in Erfüllung gehen. Zwar sind Sie vielseitig begabt, doch fehlen Ihnen Durchsetzungsvermögen und zielbewusste Ausdauer, so dass vieles, das Sie in die Wege leiten, in den Anfängen stecken bleibt und nicht zu Ende geführt wird. Schwierigkeiten weichen Sie nach Möglichkeit aus; oft ist ein Hang zu Bequemlichkeit stark ausgeprägt. In engen Bindungen finden Sie trotz Gefühlsstärke und Hingabebereitschaft oft nicht das erträumte Glück, und obendrein belasten Sie die Beziehung immer wieder durch übertriebene Eifersucht. Gesellschaftlich und berufliche bringt Ihnen Ihre verhaltene Freundlichkeit bei den Mitmenschen Sympathie und Wohlwollen ein. 

©

                                                       

   

Eigene Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!