QuerBeet

Rezepte:  Krapfen, Donuts, Diäten usw...

Tipps, Tricks und Rezepte  usw. schicke ich auf Wunsch auch gerne zu und beantworte auch gerne Fragen zu diversen Themen, soweit mir dies möglich ist

 

 Diät

Kein Zucker, Sahne oder Milch. Falls der Salat nicht ohne Öl gegessen werden kann, wird folgende Salatsauce vorgeschlagen:

Zitronensaft, Salz oder Pfeffer, einige Tropfen Öl. Es ist wichtig, dass die vorgeschriebene Diät genauestens eingehalten wird. Der Körper macht einen vollständigen Stoffwechsel durch und der Ausgleich im Stoffwechselhaushalt ist  absolut erforderlich für den vollen Erfolg der Kur. Essen Sie soviel wie mögen, wenn nicht eine bestimmte Menge festgelegt ist. (Wahlweise immer Kaffee oder Tee und natürlich Mineralwasser soviel wie möglich)

Lassen Sie jedoch nichts aus, was  in dem nachfolgenden Plan aufgeführt ist.

Essen Sie soviel Obst, wie Sie mögen.

Bei Einhaltung der Diät ist eine Gewichtsabnahme bis zu 18 Pfund in 2 Wochen möglich.

-         wichtig  ist, dass am 1. Tag 9 Eier gegessen werden.

 

Montag:    Frühstück:   1 Pampelmuse, 3 Eier, Tee oder Kaffee

                 Mittag:        3 Eier, Tomaten

                 Abend:        3 Eier, gemischter Salat,

                              1 Scheibe Toast ungebuttert 

 

Dienstag:    ab Dienstag ist das Frühstück immer gleich:

                              1 Pampelmuse, 1 – 2  Eier, Kaffee

                                     oder Tee

                 Mittag:          1 Pampelmuse,  1 – 2 Eier, Kaffee

                 Abend:          1 Steak, Tomaten, Kopfsalat,

                                     Gurken, Kaffee oder Tee

Mittwoch:   Mittag:          1 – 2 Eier, Tomaten, Spinat, Kaffee

                 Abend:         2 Hammelkotelett, Tomaten,  
                                    Gurken, Kaffee

Donnerstag:Mittag:         gemischter Salat, Quark, 
                                    Pampelmuse, Kaffee

                 Abend:          n i c h t s

Freitag:      Mittag:          1 – 2 Eier, Spinat, Kaffee

                 Abend:          Fisch, gemischter Salat, 1 Scheibe

                                    Toast ungebuttert, Kaffee

                                      

Samstag:    Mittag:         kaltes Huhn (ohne Haut), Tomaten, 
                                      Pampelmuse, Kaffee
                     

                 Abend:          1 großes Steak, Tomaten, Gurken,

                                       Kaffee

 

                                        Pampelmuse, Kaffee

                  Abend:          1 großes Steak, Tomaten, Gurken,

                                       Kaffee

Sonntag:     Mittag,           kaltes Huhn (o. Haut), Tomaten,

                                      Pampelmuse, Kaffee

                  Abend:          kaltes Huhn  (o. Haut), Salat,

                                      Tomaten, Kaffee.
______________________________________________________________________


Die Diät sollte nicht öfter als 2 x im Jahr  (14 Tage) gemacht werden, da sonst schwere  gesundheitliche Schäden auftreten können.

Vorteile:
rascher Gewichtsverlust in der ersten Woche
ausreichende Versorgung mit Vitaminen, Mineralien etc

Nachteile:
Der Cholesterinspiegel kann steigen

Verboten für:
Nierenkranke und Nierengeschwächte
Menschen, die zu Gichtanfällen neigen
Menschen mit erhöhtem Blutdruck   sollten  ihren Blutdruck kontrollieren und bei außergewöhnlichen Beschwerden  die Diät sofort abbrechen.

 

Um das Gewicht zu halten empfiehlt sich folgende  Kur:

Apfel-Reis-Kur:

Pro Tag 300 g Reis (Trockengewicht), dazu Apfelmus,  Apfelkompott oder anderes gedünstetes Obst, je nach Jahreszeit.

Essenplan: Reis kochen (Naturreis) auf 4 – 5 Portionen für einen Tag verteilen, die dann mit Obst angereichert werden. Man kann den Reis auch zusammen mit dem Obst als Risotto kochen.

1 – 2 x Woche solch einen Tag einhalten ist der Gesundheit dienlich.

Anmerkung: Weder Salz noch salzhaltige Würzmittel verwenden, da sonst die Entwässerung verloren geht.  Empfehlenswert für alle  Leute mit zu hohem Blutdruck.

Die Apfel-Reis-Kur kann auch eine ganze Woche oder auch länger ohne Schaden beibehalten werden.

 

Je mehr Körperfett, desto sparsamer geht der Körper mit der Energie um.
So ist es sicherlich auch zu erklären, warum es den
 Gewichtigen schwerer fällt, abzunehmen.
Da hilf es nur, seine Energiebilanz so hoch wie möglich zu halten - durch Bewegung.
Von Verzicht auf Essen halte ich nicht viel - das ist passiv und führt zur Frustrationen.

 

 

 

6

 

 Bewährtes Hausmittel bei einer Stirn- und Nebenhöhlenentzündung:

 

Kamillentee aus der Apotheke (es eignen sich aber auch Kamillentee-Beutel) in ein Säckchen füllen (man kann auch ein Stofftaschentuch gebrauchen), mit dem Bügeleisen so heiß wie möglich machen (so dass man es noch gut vertragen kann) trocken auf die Stirn legen. (Auf keinen Fall naß oder feucht!)

Bewährt hat sich auch die Bestrahlung mit Rotlicht - im Übrigen immer gut, auch bei Husten.

Im Zweifelsfall sollte immer der Arzt zu Rate gezogen werden

 

.

 Buch-Tipp:

"Schluss mit dem Schwindel!" fordert Prof. Dr. Walter Hartenbach, Facharzt für Chirurgie, in seinem Buch

Die Cholesterin-Lüge

Denn ... Cholesterin in lebensnotwendig ...

      ... es gibt kein "böses" Cholesterin ...

      ... Die Cholesterinsenkung ist oft unnötig und schädlich ...

      ... Cholesterin allein hat keinen Einfluss auf die Entstehung von

                Arteriosklerose und Herzinfarkt ...

Die Cholesterinsenkung ist für Pharmafirmen, Ärzte und Margarineindustrie ein Milliardengeschäft - aber nach Erkenntnis von Professor Hartenbach und einigen führenden Wissenschaftlern völlig unnötig, schädlich und in vielen Fällen sogar lebensgefährlich.

Die durch das Cholesterin senkende Medikament Lipobay verursachten Todesfälle haben die Öffentlichkeit aufgeschrecktwie groß die Irreführung der Bevölkerung in Bezug auf Cholesterin aber tatsächlich ist, ist wenigen bekannt. In seinem allgemein verständlich geschriebenen Ratgeber räumt Professor Hartenfach mit den größten Irrtümern auf und erklärt die große Bedeutung und die positiven Auswirkungen des Cholesterins auf den menschlichen Organismus. Er führt den Beweis, warum die gefürchteten Volkskrankheiten Arteriosklerose und Herzinfarkt nichts mit hohen Cholesterinwerten zu tun haben und zeigt, wie man diese Krankheiten vermeiden kann.

Das größte Anliegen des Autors: die Bevölkerung vom Psychoterror der "Cholesterin-Gegner" zu befreien und damit unnötige Ängste und zum Teil massive Gesundheitsschäden bis hin zu gehäuften Krebserkrankungen und Todesfällen zu verhindern. 

 

Die Ebene um Sarum, das heutige Salisbury, gilt als eine der geschichtsträchtigsten Landschaften der Britischen Inseln. Edward Rutherfurd hat anhand von fünf Familienschicksalen die Entwicklung und Geschichte dieser Gegend und gleichzeitig Englands aufgezeichnet und zu einem einzigartigem historischen Panorama verwoben.

So wird diese spannende Zeitreise auf dem Umschlag des Buches

S a r u m

beschrieben.

Edward Rutherfurd  schrieb die Geschichte Englands: sie beginnt um 7500 v. Chr., als die britannische Insel vom europäischen Festland getrennt wurde. Der Jäger Hwll macht sich mit seiner Frau Akun und seinen 2 Kindern auf den Weg in Richtung Süden, wo er reiche Jagdgründe vermutet. Zusammen mit einer anderen Familie gründen sie eine Siedlung: Sarum.
Man erlebt den Bau von Stonehenge (um 1700 v. Chr.), die Eroberung Britanniens durch die Römer (43), die Wikinger (877), den Bau der Kathedrale von Sarum (1265), den schwarzen Tod (1348), die Rosenkriege (1455-1485) und viele andere bedeutenden Ereignisse der englischen Geschichte.

Vor diesem Hintergrund erzählt Edward Rutherfurd die Geschichte von 5 Familien und ihren Schicksalen, bis in die Neuzeit.

Ein Lesevergnügen der Sonderklasse, ich habe diesen „dicken Wälzer“ in einer Woche  geradezu „verschlungen“.

....gerade mal sechs Wochen braucht der kleine schwarze Kater mit der weißen Pfote und den scharfen Krallen, da ist er zu Hause in Italien der Chef auf dem Hof, hat er die anderen Tiere fest im Griff. Warum soll er sich da nicht von Robert und Isolde, den netten Urlaubern vom Häuschen auf dem Hügel, mit nach Köln am Rhein nehmen lassen? Wer es in Italien schafft, der schafft es in Deutschland allemal. Und wenn es dort andere Kater geben sollte: deren Pech, das werden die noch früh genug merken...

Nero Corleone

Eine Katzengeschichte von Elke Heidenreich mit Bildern von Quint Buchholz Hanser.

Eine vergnügliche Lektüre für kleine und große Leser. Kurzweilig und eine Hommage an die Katze schlechthin. (Cassiopaia)

 

...ihre Urheimat ist das Gebiet des heutigen Böhmens und Bayerns. Ihr Kulturkreis reichte von Spanien über Oberitalien bis nach Ungarn und Irland. Ihre Krieger kämpften nackt und sammelten die Köpfe ihrer Feinde als Trophäen. Die Römer verdammten sie als "furor celticus", den sie erst im letzten Jahrhundert vor Christus bezwingen konnten. Gerhard Herm nennt sie "das Volk, das aus dem Dunkel kam":

Die Kelten

"Ein vorbildliches Sachbuch: aktuell, instruktiv und überaus lesbar. Eine gekonnte faktenreiche Reportage, die keine Langeweile aufkommen lässt; und ein gerüttelt Maß an Lesevergnügen dazu!"  (Die Welt)
Ich kann mich diesem Urteil nur anschließen, ein höchst vergnüglicher Ausflug in unsere Geschichte - eine Zeitreise in die Vergangenheit.(Cassiopaia)
Erschienen im Econ Verlag
.

...England 1123-1173. Es ist eine Zeit blutiger Auseinandersetzungen zwischen Adel, Klerus und einfachem Volk, das unter Ausbeutung und Not leidet. Philip, ein junger Prior, dessen Eltern von marodierenden Söldnern abgeschlachtet wurden, träumt den Traum vom Frieden: die Errichtung einer Kathdrale gegen die Mächte des Bösen. Er und sein Baumeister Tom Builder, dessen Stiefsohn Jack und die Grafentochter Aliena müssen sich in einem Kampf auf Leben und Tod gegen ihre Widersacher behaupten, ehe Kingsbridge Schauplatz des größten abendländischen  Bauwerks, der "Säulen der Erde", wird.....

  Die Säulen der Erde

Ken Follet, 1949 in Wales geboren, von Beruf Journalist, wurde mit dem Thriller  DIE NADEL weltberühmt. Brilliante Erzählkunst verbindet sich in seinen Romanen mit fundierter Sachkenntnis.

Ein mitreißendes Szenarium aus der Geschichte, Architektur, Liebe, Grausamkeit und Menschlichkeit.

(Ein Buch, das ich nicht aus der Hand legen konnte.Cassiopaia)

Dan Brown                  SAKRILEG

.. eine entstellte Leiche im Louvre... Rätselhafte Zeichen in Werken Leonardo da Vincis...
Eine mächtige Geheimgesellschaft...
Ein Mythos, der die Grundfesten der Kirche erschüttert
...

Der Roman über die größte Verschwörung der letzten 2.000 Jahre. Der neue Bestseller des Autors von 
ILLUMINATI

"Wenn sich bei der Lektüre dieses Romans Ihr Pulsschlag nicht beschleunigt, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen!" (San Francisco Chronicle)

"WOW! Seit Harry Potter hat es kein Buch gegeben, das den Leser an einer derart atemberaubenden Jagd teilnehmen lässt." (The New York Times)

Ich habe es noch nicht gelesen, aber GG war ganz angetan und hat mich ständig unterrichtet.

.. Tempe Brennens Arbeit ist im wahrsten Sinne des Wortes Knochenarbeit. Als wissenschaftliche Mitarbeiterin am gerichtsmedizischen Institut von Montreal ist die Anthropologin immer dann gefragt, wenn die Mordkommission nicht mehr weiter weiß. In ihrem nicht ohne Grund klimatisierten Autopsieraum im Keller versucht Tempe, aus oft schon verwesten Leichenteilen Identität und Todesursache der Opfer zu bestimmen.

Als die 23-jährige Isabelle Gagnon mißbraucht, erdrosselt und zerstückelt in Müllsäcken aufgefunden wird, drängen sich Tempe grauenvolle Bilder auf: Ein Jahr zuvor mußte sie die Leiche einer ähnlich gräßlich zugerichteten jungen Frau untersuchen. Der Verdacht auf Serienmord läßt sie nicht mehr los.....

Kathy Reichs
Tote lügen nicht

"Ein brillanter Roman, den man einfach nicht mehr aus der Hand legen kann." (Minette Walters)

Diese Buch ist Spannung pur und minutiös recherchiert.
Einer der besten Romane dieses Genres, die ich gelesen habe
. Cassiopaia 

 

 

 

 

Krapfen u. ä.

Windbeutel (Brandteig)

0,15 l    Wasser
 20  g    Zucker
 30  g    Margarine oder Butter
 90  g    Mehl
  2        Eier, klein

Gewürz: Salz, Zitronensaft

Wasser, Zucker, Margarine mit Zitrone und Salz aufkochen
und das gesiebte Mehl unterheben und rühren bis sich ein glatter Ballen gebildet hat.

Diesen Teig so lange im Topf auf der Herdplatte unter rühren solange abbrennen, bis sich der Teig vom Topf restlos gelöst hat.
Den teig in eine schüssel geben und etwas erkalten lassen.
Zum Schluß die Eier langsam unterarbeiten.
Mit einer 10er Sterntülle Rosetten aufspritzen.
Bei abfallender Temperatur (Anfangstemperatur ca 200°C) ca. 35Minuten backen.

Die Windbeutel erkalten lassen und aufschneiden,
diese können dann mit Sahne, Creme und Früchten etc. gefüllt werden
.

 

Berliner Ballen 1 
500 g Mehl
1 Päckchen Trockenhefe
30 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
3 Tropfen Backöl Bittermandel
1 gestrichenen Teelöffel Salz
100 g zerlassene, lauwarme Butter oder Margarine
2 Eier
1 Eigelb
125 ml (1/8 l) lauwarme Milch

Eiweiß
Konfitüre
Ausbackfett

Das Mehl mit der Trockenhefe in eine Schüssel geben und vermischen. Den Zucker, Vanillezucker, Backöl, Salz, die zerlassene Butter oder Margarine, die Eier, das Eigelb und die lauwarme Milch hinzufügen. Alles mit einem elektrischen Handrührgerät mit Knethaken zuerst auf der niedrigsten, dann auf der höchsten Stufe in etwa 5 Minuten zu einem Teig verarbeiten. Sollte er kleben, noch etwas Mehl hinzufügen (aber nicht zu viel, der Teig muss weich bleiben). Den Teig an einem warmen Ort gehen lassen, bis er etwa doppelt so hoch ist. Dann nochmals auf der höchsten Stufe gut durchkneten.
Den Teig etwa 1/2 cm dick ausrollen, auf der einen Teighälfte mit einem Metallring (Durchmesser 5 - 7 cm) Kreise leicht andeuten, den Rand dieser Kreise dünn mit Eiweiß bestreichen. In die Mitte Konfitüre legen, die leere Teighälfte darüber klappen, den Teig ausstechen, die Teigränder gut zusammen drücken. Jetzt die Teigbällchen auf ein mit Mehl bestäubtes Backblech legen, nochmals an einem warmen Ort so lange stehen lassen, bis sie etwa doppelt so hoch sind. Dann schwimmend im siedenden Fett auf beiden Seiten backen, mit einem Schaumlöffel herausnehmen, auf einem Küchenrost abtropfen lassen und die noch warmen Ballen in Zucker wälzen.

 

 

Berliner Ballen 2 

für ca. 8 Stck

 18 g    Hefe
240 g    Mehl
 40 g    Zucker
  2      Eier
 80 g    Butter
0,1  l    Milch
Johannisbeerkonfitüre

Gewürz: Salz, Orangenschale und Zitronenschale abgerieben

Zuerst mit einem drittel des Mehls und der Hefe, sowie etwas von der Milch einen Ruheteig bereiten und ca.20-30 Minuten liegen lassen.
Danach Zucker, Butter, Eier zugeben und das restliche Mehl und Milch nach Bedarf zugeben,
gründlich aufschlagen, kurze Zeit ruhen lassen und danach portionieren ca.50g schwer,
rund formen und auf leicht gemehlten Tüchern zugedeckt ruhen lassen,
in schwimmendem Fett bei ca.170 C garen, bis zum ersten wenden der Berliner Pfannkuchen
einen Deckel noch über die Friteuse halten, damit die Ballen noch einmal an Größe dazu gewinnen,
von beiden Seiten gleichmäßig backen ca.4-6 Minuten,
nach dem Backen kurz auskühlen lassen und mit Konfitüre füllen,
von dem Anrichten mit Puderzucker bestäuben oder in Zucker wenden
.

 

 

Backblech-Krapfen
Man nehme:

25 dag Mehl
1/4 Würfel Germ
3 dag Zucker
1/8 l Schlagobers
1 Ei, verschlagen
Marillenmarmelade
Staubzucker

Mehl in eine Schüssel geben. Schlagobers lauwarm machen und die Germ darin auflösen. Zusammen mit dem Zucker und etwa der Hälfte des Eies zum Mehl leeren und zu einem glatten Teig verkneten.
An einem warmen Ort zugedeckt etwa 1 Stunde gehen lassen.

Backrohr auf 220°C vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsplatte ca. 5mm dick auswalken und Kreise ausstechen (Ausstecher ca. 7cm Durchmesser oder großes Glas). Je einen Kreis in die hohle Hand legen, etwas Marillenmarmelade in die Mulde geben.
Den Rand mit Ei einstreichen. Einen zweiten Kreis darauflegen und die Ränder zusammendrücken. Am Blech nochmals zugedeckt kurz gehen lassen.

Die Krapfen mit Ei einstreichen und ca. 15 Minuten lang backen.

Die fertigen Krapfen mit Staubzucker bestreuen und möglichst frisch essen.

 

Donuts

Zutaten:
500 Gramm Mehl
1 Würfel Hefe
70 Gramm Zucker
60 Gramm weiche Butter
1/8 Liter warme Milch
3 Eigelbe
1 Prise Salz
Fritierfett
Puderzucker
Johannisbeersaft - evtl. einige Tropfen Lebensmittelfarbe in rot
evtl. bunte Zuckerstreusel

Das Mehl in eine Schüssel geben, eine Vertiefung in die Mitte drücken und die Hefe hineinbröseln. Die Milch mit dem Zucker und der Butter erwärmen und miteinander verrühren, dann etwas von der Milchmischung auf die Hefe geben und mit ein wenig Mehl zu einem Vorteig rühren. (rundum das Mehl in Ruhe lassen). Den Vorteig zugedeckt 30 Minuten ruhen lassen.
Nach einer halben Stunde die restliche Milchmischung dazugeben und mit dem Mehl, den Eigelben und Vorteig verkneten
.
Evtl. noch deutlich mehr Mehl zufügen, bis der Teig sich leicht vom Schüsselrand lösen lässt - bleibt er zu klebrig, kann man ihn nicht ausstechen.
Den Teig erneut 30 Minuten ruhen lassen.
Den Teig durchkneten und einen guten Zentimeter dick ausrollen - entweder mit einem Donut-Stecher (ist ausser mir jemand verrückt genug, sich so ein Teil anzuschaffen?) oder einem Becher Kreise ausstechen. Wer mit einem Becher sticht, muß immer noch die Mitten herausstechen
...
Die ausgestochenen Donuts wieder 30 Minuten ruhen lassen, dann entweder in einem hohen Topf oder der Friteuse Fritierfett erhitzen.
Die Donuts schwimmend ausbacken - zwischendurch umdrehen und herausnehmen, sobald sie deutlich bräunen - zu hell schmecken sie zu teigig.
Auf Küchenkrepp abtropfen lassen
.
Den Puderzucker mit dem Johannisbeersaft zum Guß rühren - mit etwas Zitrone schmecken die Dinger noch besser! Wer eine wirklich intensive Farbe möchte, gibt noch einige Tropfen Lebensmittelfarbe dazu.
Den Guß in eine flasche Schüssel geben und die Donuts nun immer mit einer Seite einstippen und auf einer mit Küchenkrepp ausgelegten Fläche zum Trocknen legen. Nach Geschmack noch mit Zuckerstreusel bestreuen.
Statt in rosa Guss, kann man die Donuts natürlich auch in erwärmte Kuvertüre stippen.

 

Faschingskrapfen
500 g Mehl
100 g Zucker
1/8 Liter lauwarme Milch
1 Würfel Hefe
75 g Sanella
2 Eier
300 g säuerliche Äpfel
75 g Orangeat
50 g Sultaninen
50 g Korinthen

Mehl und Zucker in eine Schüssel geben. In die Mitte eine Vertiefung drücken. Die Hälfte der Milch mit der Hefe verrühren und in die Vertiefung geben. Ca. 15 Minuten gehen lassen. Sanella in der restlichen Milch schmelzen, die verquirlten Eier zufügen und zum Vorteig geben. Alles verkneten und gehen lassen. Äpfel schneiden, das Kerngehäuse heraus schneiden, fein würfeln. Mit den Sultaninen, Korinthen und Orangeat unter den Teig kneten. Nochmal gehen lassen. Fett erhitzen. Mit 2 Esslöffeln kleine Krapfen abstechen und in 175 Grad heißem Fett ca. 4 Minuten goldbraun ausbacken.

     

B R O T


INDIANER BROT (BANNOCK)

5 Tassen Mehl
5 Teelöffel Backpulver
1 Esslöffel Salz
1/2-3/4 Tasse Schmalz
Wasser
Alle trockenen Zutaten zusammen mischen
Schmalz hinzufügen
soviel Wasser zufügen, so dass der Teig geschmeidig wird und gut zusammenhält. (wenn zu klebrig - mehr Mehl zufügen).

In 2 cm dicke runde, flache Fladen drücken und auf ein eingefettetes Backblech legen.

Bei 200 bis 230 Grad Hitze backen, bis das Brot hellbraun ist.

Dieses Rezept kann man auch in Bratpfanne zubereiten oder über dem Lagerfeuer:
BANNOCK AM STOCK

Den Teig in handgroße Bälle verteilen
Jeden Ball flach rollen und um einen Stock legen
Den Stock über heiße Kohle halten und oft wenden.
Backen bis es hellbraun ist

 

 

 

 

Sauerteigansatz

Zutaten:
75 g Roggen (fein geschrotet),
1 TL Honig,
1/8 l lauwarmes Wasser,
(eventl. 5 g Hefe)

Zubereitung:
Alle Zutaten verrühren, bedecken und an einem warmen Ort (25 bis 30 Grad) gären lassen. Nach 3 Tagen ist der Ansatz gut gegoren. Gärbläschen müssen sichtbar sein.
Vom Vorteig 1 EL abnehmen, im Kühlschrank aufheben, mit warmem Wasser und Roggenschrot ergibt er nach 2 bis 3 Stunden einen weiteren Sauerteigansatz. 

 

       

 

 

Gratis Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!